Lade Veranstaltungen

Der Verein LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. wird 18 Jahre alt. Achtzehn Jahre alt zu werden, das möchten wir gerne mit einer Fachtagung und Euch und Ihnen/euch feiern.

Eine Fachtagung zu antidemokratischen Entwicklungen spiegelt unsere Haltung, wie auch eine fachliche Verortung wider. Jungen- und Männerarbeit ist dann gleichstellungsorientiert, wenn reaktionäre Entwicklungen wahrgenommen werden und wir diesen Entwicklungen gesellschaftskritisch Fachlichkeit entgegenstellen. Vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte Parteien treten zu Wahlen an, Frauenhass und männliches „Empowerment“ à la Andrew Tate trenden auf TikTok und laut der Leipziger Autoritarismusstudie hat jeder vierte Mann und jede zehnte Frau in Deutschland ein geschlossen antifeministisches Weltbild.

Daher bearbeiten wir in dieser Fachveranstaltung, welche Bezüge in der Jungen- und Männerarbeit zu antidemokratischen Haltungen bestehen. Wir finden Antworten von gleichstellungsorientierter Männerarbeit auf solche Haltungen. Und wir reflektieren, inwieweit sie Teil männlicher Sozialisierungsprozesse sind. Anschließend daran entstehen Ideen für nächste Schritte in den jeweiligen Arbeitsfeldern. Wie geht Männerarbeit mit den Herausforderungen um? Welche Anknüpfungspunkte gibt es für die Jungenarbeit? Und welche Sensibilitäten entwickelt der Männergewaltschutz?

Zu dieser Fachtagung laden wir herzlich ehren- und hauptamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit, der Jungen- und Männerarbeit sowie Fachpersonen aus Bildung, Forschung und Praxis, Studierende, sowie fachlich interessierte Menschen ein.

Nach oben