Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die aktuelle Statistik aus dem Jahr 2020 des BKA zeigt: Partnerschaftsgewalt hat insgesamt um 4,4% zugenommen und Männer sind von diesem Anstieg (plus 7,4%) besonders betroffen. Dennoch sind mehr als 4 von 5 Opfern (80,5%) Frauen. Hier müssen die Hilfeangebote dringend ausgebaut werden. Die 19,5% betroffenen Männer aber benötigen ebenfalls Unterstützung. Bisher gibt es für diese Thematik in Hessen wenig öffentliches Bewusstsein, zumal sie für Männer oft schambehaftet ist.

Am Vormittag des Fachtags wird zunächst der Forschungsstand aufgezeigt. Im Anschluss werden Ein- blicke in bereits bestehende Unterstützungsangebote aus anderen Bundesländern gegeben. Am Nachmittag berichten Fachpersonen praxisorientiert aus den Perspektiven von Polizei und Familiengericht, bevor der bundesweite Blickwinkel der Bundesfach- und Koordinierungsstelle für Männergewaltschutz eingenommen wird. In einer abschließenden Fachdiskussion werden die Impulse zusammengefasst und zukünftige Handlungsansätze erarbeitet.

Programmpage1image1438383136

09:30 Uhr: Ankommen

10:00 Uhr: Begrüßung: Stefan Sigel & Boris von Heesen

10:30 Uhr: Vortrag: Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt ‚Gewalt gegen Männer in Partnerschaften – von der Scham zur Hilfe‘, Laura Romina Goede und Philipp Müller, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen

11.30 Uhr: Pause

11.45 Uhr: Vortrag: „Toll, dass es so etwas jetzt auch für Männer gibt!“ – Erfahrungen vom Hilfetelefon gegen Gewalt an Männern und der Männerschutzwohnung Bielefeld. Referent: Björn Süfke, Männertherapeut, man-o-mann Männerberatung Bielefeld

12.45 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr: Statements aus der Praxis:

Polizeioberkommissar Klaus Pörtner, Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Richterin Dr. Elisabeth Dettmer, Amtsgericht Weilburg
Torsten Siegemund, Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz

14.30 Uhr: Kaffeepause

14.45 Uhr: Abschlussdiskussion (Moderation Boris von Heesen, Methode Fishbowl)

16:00 Uhr: Ende der Tagung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt Online oder per Mail unter stefan.sigel@ekkw.de

Für Rückfragen stehen Boris von Heesen, Flexible Jugendhilfe e.V. (06151-39466-13) und Stefan Siegel, Evangelische Kirche in Kurhessen Waldeck (0561-9378 477) gern zur Verfügung.

Tagungsflyer

Kalender präsentiert von The Events Calendar

Nach oben