Lade Veranstaltungen

Auch Männer* sind von häuslicher Gewalt betroffen. Doch nur wenige finden den Weg in eine Beratungsstelle. Dass Männer* grundsätzlich jedoch Hilfe in Anspruch nehmen, machen gendersensible Beratungsstellen vor. Sie sprechen Männer* konkret an und benennen das Thema.

Mit diesem Workshop wird auf die besonderen Bedarfe von Männern* sowie traditionelle Rollenzuweisungen aufmerksam gemacht. Er zeigt Handlungsmöglichkeiten für Einrichtungen auf und vermittelt Grundlagen der geschlechtersensiblen Beratung.

Zielgruppe:
Fachkräfte aus Beratungsstellen, die Männer* beraten (wollen)
Mitarbeiter*innen von Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt
Fachkräfte aus Opferhilfeeinrichtungen
Opferschutzbeauftragte der Polizei
Therapeut*innen & Coaches
Studierende mit Beratungserfahrung

Dieser Workshop richtet sich an Fachkräfte, die sich der gendersensiblen Beratung von männlichen Betroffenen von Gewalt widmen wollen. Es ist ein Grundlagenworkshop, daher richtet er sich eher nicht an Berater*innen, die mit der gendersensiblen Berarung von Männern vertraut sind.

Die Inhalte des Workshops sind:
Männliche Sozialisation und Gewalt
Reflexion eigener Rollenverständnisse
Persönliche und mediale Ansprache von männlichen Betroffenen
Beratung von männlichen Betroffenen

Referent: Dipl. Päd. Alexander Bentheim, Hamburg

Ablauf:
1. Tag:
13:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer*innen
13:15 Uhr Vorstellung der Anwesenden, Intention, Erwartungen
13:45 Uhr inhaltliche Arbeit, teils in Kleingruppen
17:00 Uhr Ende, Zeit für Hotel Check In
18:30 Uhr gemeinsames Abendessen (freiwillig)

2. Tag:
9:00 Uhr Ankommen, Start in den Tag
9:15 Uhr inhaltliche Arbeit, teils in Kleingruppen
13:00 Uhr Abschlussrunde, Evaluation, Ende

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei. Reise- und Übernachtungskosten sind selbst zu tragen.

Kalender präsentiert von The Events Calendar

Nach oben