Antifeminismus – das Geschlecht im Autoritarismus? Ergebnisse der Leipziger Autoritarismus-Studie 2020

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

In der Rechtsextremismus- und Autoritarismusforschung wurden Geschlechterverhältnisse und Antifeminismus bislang wenig beachtet. Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2020 hellt dieses Forschungsfeld nun mit ihren Ergebnissen  auf.

Das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung hat die Mitautorin der Leipziger Studie zu einem Online-Fachgespräch eingeladen.  Charlotte Höcker stellt ihre Forschungsergebnisse vor und Juliane Lang, seit Jahren wissenschaftlich und journalistisch mit dem Thema befasst, kommentiert. Anschließend sind alle Teilnehmenden zur Diskussion eingeladen.

Mit:

  • Charlotte Höcker (Universität Leipzig)
  • Juliane Lang (Universität Gießen)

Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache simultan übersetzt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm finden Sie unter:

https://calendar.boell.de/de/event/antifeminismus-das-geschlecht-im-autoritarismus?

Nach oben