Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung ist abgelaufen.

Präsentation: Justice for all – or no justice at all – Intersektionalität und Antidiskriminierung in Deutschland

18. September, 18:30 - 20:30

| Eintritt frei
DEZIM_Mockup

Im Auftrag des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM-Institut) hat das Center for Intersectional Justice (CIJ) einen Bericht zu Intersektionalität und Antidiskriminierung in Deutschland erstellt. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Ergebnisse des Berichts vorgestellt und es gibt Gelegenheit zur Diskussion.

Zunächst wird die Gründerin des CIJ, Dr. Emilia Roig, einen Einblick in den Bericht geben. Im Anschluss daran wird sie mit Nathalie Schlenzka von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes darüber sprechen, wie strukturelle, institutionelle und historischen Ungleichheit in der Antidiskriminierungsarbeit berücksichtigt werden kann. Dr. Fatih Ünal, wissenschaftlicher Mitarbeiter am DeZIM-Institut, wird die Veranstaltung moderieren.

Hier finden Sie weitere Hinweise und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Details

Datum:
18. September
Zeit:
18:30 - 20:30
Kosten:
Eintritt frei
Veranstaltungstags:
, , , , , ,

Veranstalter

DeZIM-Institut

Veranstaltungsort

Podewil
Klosterstraße 68, Berlin, 10179
+ Google Karte