interview-2207741

Das 6. Netzwerktreffen Männerberatung wird als Online-Konferenz über ZOOM stattfinden. Die bisherigen Netzwerktreffen dienten neben fachlichen Impulsen und Diskussionen auch der Begegnung und dem persönlichen Kennenlernen. Das wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie so leider nicht möglich sein. Wir wollen aber auf Impulse und Diskussion nicht verzichten.

Der Fokus des diesjähigen Netzwerktreffens liegt auf Qualität & Standards von Männerberatung und männlichkeitsreflektierender Beratung. Damit knüpfen wir an die letzten Netzwerktreffen an und führen die wichtige Diskussion fort.

In den dreieinhalb Stunden sind geplant:

  • Einführung zum aktuellen Stand der politischen und fachlichen Diskussion
  • Parallele Arbeitsgruppen zu einzelnen Themenfeldern der Männerberatung
  • Kurzer Erfahrungsbericht zum Hilfetelefon Gewalt an Männern
  • Diskussionsrunde zur Frage „Können auch Frauen Männerberatung machen?

Eine Anmeldung zum Netzwerktreffen ist leider nicht mehr möglich.

09.45 Uhr Zoom-Einwahl
10:00 Uhr Begrüßung, Einführung in das Programm und den Veranstaltungsablauf
10:05 Uhr Grußwort von Dr. Katharina Greszczuk
Leiterin des Referats „Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
10:10 Uhr Männerberatung als zentrales Feld im Projekt „Männer stärker in die Gleichstellungspolitik“
Dag Schölper, Bundesforum Männer
10:45 Uhr Plenumsdiskussion: Anmerkungen, Kommentare + Rückfragen
11.00 Uhr Parallele Arbeitsgruppen: Beispiele Guter Praxis der Männerberatung
  • WS 1: Beratung als Stabilisierungsarbeit für Männer*, die sexualisierte Gewalt erfahren haben. Markus Wickert, MuT Traumahilfe Berlin
  • WS 2: Männer ohne Arbeit! Beratungsarbeit mit arbeitslosen Männern. Sabine Etl, Projekt BBE der Männerberatung Wien
  • WS 3: Intervision als Bestandteil guter Praxis der Männerberatung – Austausch von Praxiserfahrungen. Daniel Schulte, SKM–Männer-beratung, Olpe
  • WS 4: Erfahrungsaustausch: Wege in die Männerberatung. Zugänge und Hindernisse. Matthias Becker, Ansprechpartner für Männer der Gleichstellungsstelle Stadt Nürnberg
12.00 Uhr Pause
12.15 Uhr Hilfetelefon Gewalt an Männern – erste Erfahrungen
Björn Süfke, man-o-mann Männerberatung Bielefeld
12.30 Uhr „…können Frauen Männerberatung?“

  • Jessica Morgner, Weissenberg e. V. / Männerschutzwohnung Plauen
  • Megha Kono-Patel, VKII Ruhrbezirk e. V. „Männergruppen“
  • Annette Habert, Mein Papa kommt® – Für Kinder mit zwei Elternhäusern
13.00 Uhr Plenumsdiskussion: Anmerkungen, Kommentare + Rückfragen
13.30 Uhr Verabschiedung und Ende