Vaterschaftsurlaub: Die Schweiz bleibt zurück

Gerne verweisen wir auf die aktuelle Ausgabe der „Männerzeitung“ und den Leitartikel „Vaterschaftsurlaub: Die Schweiz bleibt zurück – Wieso die Schweiz in Sachen «Elternzeit» ein Nachzügler ist; was die kürzlich lancierte Volksinitiative «Für einen 20-tägigen Vaterschaftsurlaub» daran ändern könnte – und was nicht.“ 

In der Sache geht es um die von der „Männerzeitung“ unterstützten Initiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie» der Dachverbände „Travail.Suisse„, „Männer.ch“ und „ProFamilia„.  Die Initiative verlangt einen bezahlten Vaterschaftsurlaub von zwanzig Tagen, der im ersten Jahr nach der Geburt am Stück oder in Einzeltagen bezogen werden kann.  AbonenntInnen der Männerzeitung erhalten zusammen mit der Juni-Ausgabe einen Unterschriftenbogen.

Hier geht’s zum Leitartikel.

Hier geht’s zur Kampagnenwebsite.